Datensicherheit

Datensicherheit

In kaum einem anderen Bereich ist Datensicherheit ein so wichtiges Thema wie in der genetischen Diagnostik. Deshalb haben wir zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen in unsere Prozesse integriert, um die Sicherheit Deiner Daten zu gewährleisten.

Datentrennung

Die Identität eines Kunden wird getrennt von den Analyseergebnissen aufbewahrt und jeweils auf einem unabhängigen Sicherheits-Server gespeichert. Die Verbindung zwischen diesen Daten kann das befugte Personal nur durch Fingerabdruck-Verifizierung und Passworteingabe herstellen. Auf diese Weise sind die Daten selbst im Falle eines Computerdiebstahls vollkommen sicher.

Fingerabdruck-Verifizierung

Während des Analyseprozesses muss sich das Personal mehrmals mit Fingerabdruck verifizieren, um den nächsten Schritt der Analyse durchzuführen oder um Ergebnisse auszuwerten. Wird ein Computerterminal zwei Minuten lang nicht benutzt, deaktiviert er sich und kann nur durch einen gültigen Fingerabdruck wieder aktiviert werden. Auf diese Weise sind die Ergebnisse und Prozesse nur dem befugten Personal zugänglich.

Verschlüsselte Probenidentität

Nach Eingang einer Probe wird sie mit einem verschlüsselten Zahlencode versehen, woraufhin die Kundendaten auf den Sicherheitsserver geladen und sicher versperrt werden. Für den Verlauf der Analyse wird nur dieser Zahlencode verwendet und die Identität des Kunden ist selbst für das durchführende Personal nicht sichtbar.

Online-Sicherheit

Nur redaktionell freigeschaltete Ärzte haben Zugriff auf den per SSL verschlüsselten Login-Bereich. Es werden online keine Patienten-Stammdaten angezeigt. Analyse-Ergebnisse lassen sich nur mit einem verschlüsselten Zahlencode aufrufen. Dieser wird nur dem berechtigten Arzt per Post mitgeteilt.

Verschlüsselung bei externen Analysen

Wenn die Probe in einem externen Labor analysiert werden muss, wird sie vor dem Versand mit einem verschlüsselten Zahlencode versehen. Auf diese Weise haben selbst die durchführenden Labors keinen Zugriff auf die Identität des Kunden. Die Datensicherheit wird somit selbst in diesem Prozess gewährleistet.

Prozesssicherheit

Die Möglichkeit einer Probenverwechslung muss zu jeder Zeit ausgeschlossen und jede Probe innerhalb des vorgeschriebenen Zeitraumes analysiert werden. Unser speziell entwickeltes System kennzeichnet jede Probe nach Eingang in das Humangenetik Labor durch einen 2D Datenmatrix-Barcode. Dieser ermöglicht die Verfolgung Deiner Probe während der einzelnen Analyseschritte. Eine Probenverwechslung ist ausgeschlossen und Du kannst sicher sein, dass Dein Ergebnis absolut korrekt ist!

Ergebnissicherheit

Der Standard der Qualitätssicherungsmaßnahmen für genetische Analysen ist gesetzlich streng geregelt. Darüber hinaus wurden noch weitere Qualitätssicherungsmaßnahmen entwickelt, um für einen höchstmöglichen Standard der Genanalysen zu sorgen. So werden Analyseergebnisse mit großer medizinischer Relevanz gleich mehrmals, unabhängig voneinander untersucht, um die Richtigkeit der Ergebnisse sicherzustellen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Genanalysen dem höchsten Standard an Genauigkeit, Aussagekraft und Datensicherheit entsprechen. Jedes unserer Partnerlabore wird auf Qualifikation des Personals und des Labors getestet.

Verifizierung durch unabhängige Labors

Um die Ergebnisgenauigkeit der Labors zu überwachen, nehmen diese regelmäßig an Ringversuchen teil, bei denen Proben von einem unabhängigen Labor analysiert und die Ergebnisse gegenkontrolliert werden. Zusätzlich werden routinemäßig Proben mit vorher bekannten Gendefekten analysiert, um die Prozesse und Ergebnisse zu kontrollieren.

Verhaltenskodex

Wir und unsere Partnerlabors handeln nach einem strengen Verhaltenskodex, um die Seriosität und Qualität unserer Genanalysen und Vorsorgeprogramme sicherzustellen. Unser Verhaltenskodex stellt sicher, dass unser hoher Standard auch in Zukunft erhalten bleibt.

Die Ursachen und Mechanismen von genetisch und epigenetisch bedingten Gesundheitsstörungen und Erkrankungen sind eines der zentralen Themen der Humangenetik. Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung und aus zahlreichen Studien werden mehr und mehr in der personalisierten / individualisierten Medizin angewandt. In fast allen Bereichen der Medizin entstehen somit eine Fülle neuer und präziser Diagnosemöglichkeiten und Therapieansätze.

Dies führt zwangsläufig zu einer Zunahme von Angeboten und Anbietern in diesen Bereichen, auch bei den sogenannten "direct-to-consumer (DTC)"-Angeboten, die der Kunde selbst, teils ohne ärztliche Begleitung, veranlassen kann. Dies ist u.a. in Deutschland durch das Gendiagnostikgesetz (GenDG) geregelt. Wir halten das für sehr sinnvoll und halten uns in diesem Zusammenhang an die Leitlinien der European Society of Human Genetics (ESHG).

European Journal of Human Genetics advance online publication, 25 August 2010; doi:10.1038/ejhg.2010.129

Einmal testen. Ein Leben lang profiteren.

Check Deine DNA