Jürgen Engel

Juergen Engel

Bewusster ernähren
Viel Fleisch essen bekommt mir nicht

Monate bevor genetic balance® den Markt der Diäten und Ernährungsberatung offiziell „revolutioniert“ hat, lernte ich das Unternehmen kennen. Als Programmierer und Webdesigner betreute ich die Praxis von Dr. Lutz Bannasch schon viele Jahre vorher. So bekam ich den Auftrag, bei der Erstellung des Internetauftritts von genetic balance® mitzuwirken.

Den größten Benefit aus dieser Beauftragung zog ich nicht aus der Berechnung meiner Arbeitsstunden, sondern viel mehr aus der Möglichkeit, schon im Vorfeld für mich eine Gen-Analyse durchführen zu lassen.

Ein echtes Gewichtsproblem hatte ich keines, aber In der Vergangenheit war die Folge einer fleischlastigen Mahlzeit, dass ich mich für Tage mit einem Völlegefühl sehr unwohl gefühlt und dadurch auch schlaflose Nächte hatte. Eine Einladung zu einem Grill-Abend, oder die Schlemmertage über Weihnachten, waren für mich im Vorfeld schon ein Graus.

Die Erkenntnis aus dem Ergebnisbericht, dass entgegen der Bevölkerungsmehrheit ich nicht zu den "Fettverbrennern" zähle, sondern ein ausgesprochener "Kohlehydrat-Verbrenner" bin, hat mir zu einem besseren Wohlbefinden verholfen. So kann ich es auch in meinem Umfeld besser glaubhaft machen, dass mir ein Steak, Gänsebraten oder ein Grillfleisch nicht nur nicht schmeckt, sondern auch nicht gut bekommt.

Seither vermeide ich Fleisch und Wurst so weit es geht. Ganz nebenbei liegt seit der Einhaltung der Ernährungs-Empfehlungen von genetic balance® mein Gewichtsniveau 3 - 5kg unterhalb des bisherigen Niveaus. Ich kann eine genetic balance® Gen-Analyse mit gutem Gewissen jedem weiter empfehlen, der für sich Probleme mit der Verstoffwechslung erkennt.

Einmal testen. Ein Leben lang profiteren.

Check Deine DNA

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung  
Einverstanden